AKTUELLES  BÜHNE
                   TV
                   RADIO

BIOGRAFIE   

FOTOGALERIE 

SPRECHPROBEN
VIDEOS 

KONTAKT 

IMPRESSUM 

 

home

LITERATUR - LIVE


(c) Markus Richter 2013
 

  Als Geschenk
  oder

  zur Erinnerung:

  ihre CD

  auf wunsch
  mit autogramm

 
für nur € 10,-

  + Versand

lassen sie sich doch mal wieder etwas vorlesen!

In ihrer Lesereihe LITERATUR - LIVE bringt KORNELIA KIRWALD mit rezitativem Können, Gefühl und Temperament ihrem Publikum klassische und moderne Autoren nahe: dramatisch, ironisch, komisch, elegisch, skurril, zärtlich, melancholisch –
die Hamburger Schauspielerin spricht, spielt, durchlebt mit ihren Zuhörern die vielen Facetten der Lyrik und Prosa berühmter und unbekannter Dichter und Schriftsteller.


Wählen Sie aus dem umfangreichen Repertoire oder sprechen Sie mit mir über Variationen zu einem bestimmten Anlaß; auch ein spezielles Programm stelle ich gern für Sie zusammen,
auf Wunsch mit live-Begleitung von renommierten Musikern

literatur - live bei ihnen zuhause:

reservieren sie hier
ihren literaturabend mit niveau

referenzen:
  - augustinum - forum alstertal
  - rissenArt - monsun-theater
  - gedok  - ehlers & partner
  - logensaal der kammerspiele
  - kellertheater hamburg
  - schloss kusserow
  - rotary-club  rendsburg
auswahl   aus den aktuellen programmen :      
  Beispiele für Musikbegleitung
von CD oder live:
   
LACHEN 
OHNE ZU WEINEN
 

Kurt Tucholsky

Tanzmusik
aus den 20er Jahren

    "Goldenes Herz und Eiserne Schnauze"
Der bedeutendste Publizist der Weimarer Republik war ein Meister der Sprache, amüsanter Pazifist und unermüdlicher Warner vor allen totalitären Tendenzen. Bissig, hellsichtig und witzig nahm er Mißstände in Politik, Militär und Justiz aufs Korn und schuf gleichzeitig gefühlvolle Portraits der Berliner - und der Berlinerinnen.
( hörprobe "der mensch"  )

leibliche genüsse Esther Garcia    "Ottfried, gell? Gell, des kimmt vom Pimpernell!"
   "Oh trinke nie, um etwas zu vergessen! Es sinkt nur umso tiefer in dich ein ..."
   "Ein Mensch, der viel Kaffee getrunken, ist nachts in keinen Schlaf gesunken ..."

Geschichten und Gedichte übers gute Essen und Trinken, Essays, Liedtexte und Rezepte aus fünf Jahrhunderten
:
Ein literarisches Menü von der Vorspeise bis zum Dessert, vom Wein bis zum Kaffee, von Goethe bis Zuckmayer

jack london Matti Paalanen
 Jack London war Seemann, Farmer, Weltreisender, Goldsucher, Landstreicher, Journalist, Aktivist; sein abenteuerliches Leben verarbeitete er in vielen Briefen, Reportagen, Kurzgeschichten und Büchern wie „Wolfsblut“, „Seewolf“, „Ruf der Wildnis“, "Lockruf des Goldes", "Alaska Kid" u.v.a.
Zu seiner Zeit war er der berühmteste Schriftsteller der USA; er starb vor 100 Jahren.

Sie hören die Erzählung „Frauenmut“ aus der Sammlung „Siwash“ ("The God Of His Fathers")

Geliebte,
Lady und
dickere Hälfte
Gitarrenduo 
Katharina 
und Klaus Hempel
    "Ach Gott, wie hat das Männerpack mich stumpf gemacht und wurzelkrumm!"
   "... das Allerschrecklichste ist passiert: Mir ist ein Nagel komplett abgebrochen."
   "Bei mir ist alles rund. Besser rundlich als runzlig!"
Frauen - ein Thema, das Künstler aller Art seit jeher fasziniert! Sie hören Amüsantes und  Nachdenkliches in Lyrik und Prosa aus vier Jahrhunderten von François Villon, Kurt Tucholsky, Dorothy Parker und anderen Autoren beiderlei Geschlechts
( hörprobe françois villon "jammerballade"
 )

HANS HERBST
Weltenbummler
und Literat
Evaldo Montenovo Trio
"Live in Unterreuth" 1976
mit H.H./Percussion
Europa, Mexiko, Nordamerika, Brasilien, Karibik - Reisen, Arbeit, Musik, Leben: Basis des Werks
von Hans Herbst. Das Genre der amerikanischen Short Story erneuert er mit filmreifen Stories.
Sie hören Kurzgeschichten aus den Sammlungen "Zwischen den Zeilen" und „Gringo“: exotische
und alltägliche Erlebnisse, gekonnt und glaubwürdig erzählt – eine Hommage an das Leben
und die Menschen.
( hörprobe  "ein verdammt guter abend"  )
SCHLAG NACH
BEI SHAKESPEARE!
Alte Musik
aus England, Frankreich und Italien
Auch 400 Jahre nach seinem Tod werden die unsterblichen Werke des genialen Bühnenautors aus Stratford in der ganzen Welt gespielt: Romeo und Julia - Hamlet - Ein Sommernachtstraum - Der Widerspenstigen Zähmung - Macbeth - Othello - Richard III. - Der Kaufmann von Venedig - König Lear ... ob traditionell oder modern, ganz werktreu oder experimentell inszeniert: Seine zeitlosen Stücke inspirieren nach wie vor die Regisseure und bieten Schauspielern tragische und komische Traumrollen.
Sie hören Auszüge aus berühmten Szenen und Erläuterungen zu seiner spannenden Biografie.

( hörprobe  "die lustigen weiber von windsor": mrs page  )

EIN PRINZ
DER BOHÈME

Heinrich Heine
Schubert, Rossini, Chopin, 
Liszt
und Mendelssohn
   "... daß man hier fast in lauter Musik ersäuft ..."
   "Sie saßen und tranken am Theetisch und sprachen von Liebe viel ..."
   "Der Deutsche liebt die Freiheit wie seine alte Großmutter."
Ein Streifzug durch das Werk eines "Skandaldichters": Der scharfzüngige, leichte und "moderne" Meister der Lyrik und Prosa schrieb Reiseberichte, Essays, Gedichte, Satiren und war der erste Dichter, der journalistisch anspruchsvoll arbeitete, auch in Frankreich, wo er mehrfach Asyl fand und sein Leben auch beschloß.
( hörprobe  "pariser musikleben"  )
 
IN LIEBE
Briefe an geliebte
und verehrte Menschen

Liebeslieder
aus Klassik und Moderne

    „Wärst Du nur jetzt bei mir! Ach! Mein Liebchen!“
    „Allerliebster Papa! Ich bitte Sie, recht lustig zu sein ...“
    „Liebe Tochter, Du willst also nicht heiraten ...“
Hören und erleben Sie in dieser Lesung, was Mozart, Kafka, Thilo Koch, Büchner, van Gogh und andere an Familien, Freunde und Geliebte geschrieben haben, aus Sehnsucht, Sorge, Stolz, Pflichtbewußtsein - und Liebe.
( hörprobe theodor storm "erste liebe"  )

 

WINTERWORTE
Lyrik und Prosa
über die kalte Jahreszeit


Pachelbel, Bach, Haydn, Tschaikowsky u.a.



 

    „Einen Himmel gibt es nicht mehr, alles ist ein graues, weißes Schneien...“
    „Sinnend geh ich durch die Gassen, alles sieht so festlich aus ...“
    „Der Winter war für uns Kinder eine einzige Rodelpartie ...“
Die kalte Jahreszeit hält vieles für uns bereit: Eiseskälte, Stille, Geborgenheit, aber auch die vorweihnachtliche Romantik, die Vorfreude auf den Frühling – und Dichterworte von Polgar, Roth, Eichendorff, Goethe und anderen.
( hörprobe cordula moritz "eine welt von eis"  )
UNTERWEGS
Texte über das Reisen

Jazz-Improvisationen


    „Immer auf demselben Fleck Erde bleiben, schiene mir ein unglückliches Schicksal...“
   "Die Neapolitaner meinen, im Besitz des Paradieses zu sein ..."
    "Den ganzen Tag hab ich heut an Heimweh gelitten ..."
Wir gehen mit Kishon, Fontane, Bismarck, Goethe und anderen auf Reisen, empfinden ihr Fernweh, 
ihre Entdeckerlust, die Fremdheit, das Heimweh - und das Glück, nach Hause zu kommen.
( hörprobe graham greene "grenze"  )

 

Schriftsteller 
sehen SYLT

Improvisationen 
über Débussy u.Satie

    „Vor den Füßen eilt der ebene Heideboden hemmungslos fort in die Weite ...“
    „Immer das gleiche Gefühl: Kein Mensch – aber zwei Meere.“
    „Gleich Liebenden enträtseln wir die Kreise von Dünenhalmen in den Sand geritzt...“
Gedichte von Bodo Schütt, ein Tagebuch von Max Frisch, eine Novelle von Theodor Storm, Erzählungen, Eindrücke, Geschichten - eine Sammlung literarischer Zeugnisse aus 100 Jahren, in denen die Insel allmählich entdeckt wurde, zunächst von den Künstlern, nicht wenige als Gäste des Verlegers Peter Suhrkamp, der ein Haus in Kampen hatte und dort, wie sie, Kraft und Inspiration aus der einzigartigen Stimmung schöpfte, die das „Urphänomen Sylt“ damals wie heute vermittelt.
( hörprobe peter suhrkamp über die insel  )
DER ALTE FRITZ


Friedrich II.,
W.A. Mozart, J.S. Bach,
Muzio Clementi



    "Der Stier muß Furchen ziehen, die Nachtigall singen, der Delphin schwimmen, und ich – muß Kriege führen."
Diese Lesung präsentiert Ihnen Texte von Ringelnatz, Voltaire, Thomas Mann u.a. über Friedrich II., König von Preußen, vom Volk „Der Große“ genannt, gebildet, begabt, den Schönen Künsten zugetan, politisch und militärisch erfolgreich und gerühmt - ein einsamer Monarch.
( hörprobe j.j. voltaire "wie der grosse könig lebte"  )
SCHÖNER
GÖTTERFUNKEN

Worte von und über
Friedrich Schiller


Beethoven-Variationen


    "Nein, es mißlang, und alles war vergebens! Die Armee! Die Armee hätte gezeigt werden müssen ..."
    "Und schweigend umarmt ihn der treue Freund und liefert sich aus dem Tyrannen ..."

Thomas Mann, der Meister der deutschen Sprache, portraitierte Schiller in einer „Schweren Stunde“ 
in Jena während der Arbeit an seiner „Wallenstein“-Trilogie; außerdem hören Sie eine Auswahl der schönsten Balladen und Gedichte des größten Dramatikers der Weimarer Klassik.
( hörprobe thomas mann "schwere stunde"  )
FREMDE in NEW YORK

Jazz- und Bar-Standards

     "Durch die Kälte, schneidend, drang das Geheul von Polizeisirenen um die Blocks ..."
     "Viele New Yorker fahren nach Kalkutta, um sich von der Bettelei zu erholen...."
N.Y. City - die Metropole mit den vielen Gesichtern: Kulisse, Schicksal, Dschungel und neue Heimat.
Drei Geschichten über Menschen, die als Fremde in den "Big Apple" kommen, mit klassischen Jazz- Standards von Irving Berlin, Cole Porter und anderen und Video-Projektionen vom "Big Apple" 
(Technik: Fredy Nowak)
( hörprobe durs grünbein "manhattan monolog"  )